Allge­meine Geschäfts­be­din­gungen

(AGB)

 

Allge­meine Geschäfts­be­din­gungen

1. Anwen­dungs­be­reich
Folgende Allge­meinen Geschäfts­be­din­gungen (AGB) gelten bei allen von OA Fitness GmbH (Outdoo­r­Ath­leten) angebo­tenen Leistungen, welche näher durch den mit dem Mitglied geschlos­senen Vertrag bestimmt werden. Die AGB werden Bestandteil dieses Vertrages.

2. Nutzungs­ver­ein­barung und Anmeldung zu den einzelnen Trainings­ein­heiten
Jedes Mitglied ist nach Zahlungs­eingang berechtigt, an den gebuchten Fitness­kursen von Outdoo­r­Ath­leten teilzu­nehmen. Ebenso inbegriffen ist, für die Dauer der Trainings­einheit, die Nutzung aller Geräte, die während des einzelnen Trainings zur Verfügung gestellt werden. Mit der Teilnahme an einer gebuchten Trainings­einheit verfällt jeweils eine Einheit des Trainings­gut­habens. Ebenso verfällt eine Einheit aber auch dann, wenn das Mitglied zur gebuchten Einheit ohne Abmeldung nicht erscheint. Die Trainings­zeiten und –orte werden auf https://www.outdoorathleten.de aktuell bekannt gegeben. Alle Zeiten und Kurse orien­tieren sich an der aktuellen Nachfrage. Es besteht seitens des Mitglieds kein Anspruch auf bestimmte Kurszeiten oder -locations.

Wie viele Trainings­ein­heiten pro Woche gebucht werden können, bestimmt sich nach dem jewei­ligen mit dem Mitglied geschlos­senen Vertrag. Mit der Teilnahme an einer gebuchten Trainings­einheit verfällt jeweils eine Einheit des Trainings­gut­habens. Ebenso verfällt eine Einheit aber auch dann, wenn das Mitglied zur gebuchten Einheit ohne Abmeldung nicht erscheint, oder die Abmeldung nicht recht­zeitig erfolgt (bis 12. Std. vor Morgen­kursen und 2 Std. vor Abend­kursen). Die dem Mitglied pro Woche zuste­henden Einheiten verfallen, wenn sie nicht in der Woche aufge­braucht werden.

3. Kursgebühr
Die Kursgebühr ist für den mit dem Mitglied vertraglich verein­barten Zeitraum gültig und berechtigt zur Teilnahme an einer vertraglich festge­legten Anzahl von Trainings­ein­heiten. Bei Buchung eines 8 Wochen Bootcamps bucht das Mitglied 16 aufein­an­der­fol­gende Termine. Nicht aufge­brauchte Einheiten verfallen. Der Mitglieds­beitrag ist bis spätestens einen Tag vor Beginn des jeweils zu zahlenden Zeitraums zu entrichten. Die Zahlung erfolgt durch Einzug des jewei­ligen Betrags durch Outdoo­r­Ath­leten. Dazu erteilt das Mitglied der OA Fitness GmbH bis auf Widerruf die Berech­tigung, den Beitrag per Lastschrift vom Bankkonto des Mitglieds einzu­ziehen. Entstehen Kosten durch Rücklast­schriften, die das Mitglied zu vertreten hat, ist das Mitglied verpflichtet diese Kosten Outdoo­r­Ath­leten zu erstatten. Alter­nativ kann im Online Shop eine Kurskarte erworben und bezahlt werden.

4. Laufzeit
Die Laufzeit der Mitglied­schaft beträgt nach dem jewei­ligen Vertrag 6 bzw. 12 Monate (26/ 52 Wochen). Die Mitglied­schaft ist sowohl vom Mitglied, als auch von Outdoo­r­Ath­leten mit einer Frist von 4 Wochen zum Ende der geschlos­senen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigung hat gegenüber Outdoo­r­Ath­leten, OA Fitness GmbH, Hans-Bunte-Str. 8, 69123 Heidelberg schriftlich per Brief oder per Email an post@outdoorathleten.de zu erfolgen. Sollte der Vertrag nicht fristgemäße gekündigt werden, verlängert er sich jeweils um die mit dem Mitglied vertraglich verein­barte Erstlaufzeit. Die Kündigungsfrist beträgt dann erneut für beide Seiten 4 Wochen zum jewei­ligen Vertragsende.

5. Außer­or­dent­liche Kündigung
Unabhängig von der vertraglich verein­barten Laufzeit besteht für beide Seiten das Recht zur außer­or­dent­lichen Kündigung aus wichtigem Grund.
Ein solcher liegt unter anderem vor, wenn das Mitglied umzieht und der neue Wohnort mehr als 30 km vom nächstgelegenen Outdoo­r­Ath­leten Trainings­standort entfernt ist. In diesem Fall ist das Mitglied zur Kündigung zum Monatsende gegen Vorlage der Anmeldebestätigung der neuen Stadt berechtigt.
Weiterhin ist das Mitglied zur Kündigung zum Monatsende hin berechtigt, wenn eine Krankheit vorliegt, die die Inanspruch­nahme der Leistungen von Outdoo­r­Ath­leten unmöglich macht und die Krankheit auf nicht absehbare Zeit vorliegt, mindestens jedoch 3 Monate. Dies ist gegenüber Outdoo­r­Ath­leten durch Vorlage eine ärztlichen Attests nachzu­weisen. Davon unbeeinträchtigt bleibt die Regelung zur Still­legung des Vertrags im Krank­heitsfall.

6. Stilllegung/Urlaubszeit
Der Vertrag kann einmalig pro Jahr ohne Angabe von Gründen für einen Zeitraum von mindestens zwei bis zu vier aufein­ander folgenden Wochen still­gelegt werden. Dies muss schriftlich per Brief, oder durch Email mindestens 7 Tage vor der geplanten Still­legung mitge­teilt werden. Die Laufzeit des Vertrages erhöht sich dann um die Anzahl der still­ge­legten Wochen, ohne dass diese zusätzliche Beitrags­kosten verur­sachen. Die in der still­ge­legten Zeit nicht genutzten Einheiten behalten ihre Gültigkeit.
Bei Verhin­derung des Mitglieds in Folge von Krankheit, Schwan­ger­schaft oder Wehrdienst kann der Vertrag gegen Vorlage einer entspre­chenden ärztlichen bzw. behördlichen Beschei­nigung für die Dauer der Verhin­derung still­gelegt werden, auch in diesem Fall verlängert sich die Vertrags­laufzeit entspre­chend und die nicht genutzten Trainings­ein­heiten behalten ihre Gültigkeit.

7. Übertragung der Mitglied­schaft
Eine Übertragung der Mitglied­schaft im Outdoo­r­Ath­leten erfolgt ausschließlich nach Rücksprache und anschlie­ßender Zustimmung von Outdoo­r­Ath­leten. Möglich ist die Übertragung jedoch nur an Personen, die noch nicht Mitglied bei Outdoo­r­Ath­leten waren. Für die Bearbeitung der Übertragung berechnet Outdoo­r­Ath­leten einen einma­ligen Verwal­tungs­aufwand in Höhe von 50,00€.

8. Gesundheit des Mitglieds
Outdoo­r­Ath­leten empfiehlt allen Mitgliedern ihre Sport­taug­lichkeit durch einen Arzt ihrer Wahl überprüfen und bestä­tigen zu lassen. Für Personen mit Erkran­kungen des Herzkreis­lauf­systems oder mit Schäden oder Verlet­zungen an der Wirbel­säule oder anderen ortho­pä­di­schen Erkrankungen/Verletzungen wird das Trainings­konzept ausdrücklich nicht empfohlen. Das Mitglied bestätigt mit Abschluss des Vertrages, dass die Teilnahme an den jewei­ligen Trainings­ein­heiten allein auf eigene Verant­wortung hin erfolgt.

9. Haftung
Outdoo­r­Ath­leten haftet nicht für leicht fahrlässig verur­sachte Schäden, die dem Mitglied während des Trainings oder durch die Nutzung der zur Verfügung gestellten Trainings­geräte, sowie durch die Inanspruch­nahme der Dienst­leis­tungen entstehen. Davon ausge­nommen ist eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf eine fahrlässige Pflicht­ver­letzung von Outdoo­r­Ath­leten, deren gesetz­lichen Vertretern oder Erfül­lungs­ge­hilfen geschehen. Für von Mitgliedern mitge­brachte Gegen­stände (Bekleidung, Wertge­gen­stände, Trans­port­mittel etc.) übernimmt Outdoo­r­Ath­leten keine Haftung.

10. Daten­schutz
Outdoo­r­Ath­leten speichert perso­nen­be­zogene Daten des Mitglieds. Diese werden dazu verwendet, die Dienst­leis­tungen für unsere Kunden zu optimieren, dazu erklärt sich das Mitglied damit einver­standen, dass Outdoo­r­Ath­leten die erhobenen Daten nutzt, um mit dem Mitglied Kontakt aufzu­nehmen. Als Mitglied sind sie damit einver­standen sämtliche Änderungen (Adress­än­derung, Bankdaten etc.) gegenüber Outdoo­r­Ath­leten unver­züglich anzuzeigen. Outdoo­r­Ath­leten ist nicht berechtigt Daten an Dritte weiter­zu­geben und wird dies auch nie tun.

11. Bildnut­zungs­rechte
Im Rahmen der Presse- und Öffent­lich­keits­arbeit von Outdoo­r­Ath­leten gemachte Fotos und Videos werden auf den Seiten https://www.outdoorathleten.de und auf Social Media Platt­formen wie Youtube und Facebook einge­setzt. Das Mitglied erklärt sich grund­sätzlich bis auf Widerruf damit einver­standen, dass Bilder mit seiner Abbildung veröf­fent­licht werden können. Outdoo­r­Ath­leten wird ein zeitlich und inhaltlich unbeschränktes, kosten­freies Nutzungs­recht an den Bildern und Videos im Rahmen der Presse- und Öffent­lich­keits­arbeit einge­räumt.

12. Kontakt, Aktua­lität, Newsletter
Outdoo­r­Ath­leten nutzt die Inter­net­seite https://www.outdoorathleten.de, sowie den Newsletter zum Infor­ma­ti­ons­aus­tausch mit dem Mitglied über die in diesem Vertrag angegebene Email­adresse und Telefon­nummer, um aktuelle Änderungen, neue Kurszeiten, sowie grund­sätz­liche Änderungen und Neuerungen zu kommu­ni­zieren.

13. Wider­rufs­be­lehrung
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu wider­rufen. Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertrags­schlusses. Um Ihr Wider­rufs­recht auszuüben müssen Sie uns (OA Fitness GmbH, Hans-Bunte-Str. 8, 69123 Heidelberg; post@outdoorathleten.de; 06227 7884010) mittels einer eindeu­tigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu wider­rufen, infor­mieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Wider­rufs­for­mular verwenden, das jedoch nicht vorge­schrieben ist. Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Wider­rufs­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden. Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Liefer­kosten (mit Ausnahme der zusätz­lichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standard­lie­ferung gewählt haben), unver­züglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurück­zu­zahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns einge­gangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungs­mittel, das Sie bei der ursprüng­lichen Trans­aktion einge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienst­leistung während der Wider­rufs­frist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemes­senen Beitrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Wider­rufs­rechts hinsichtlich dieses Vertrages unter­richten, bereits erbrachten Dienst­leis­tungen im Vergleich zum Gesamt­umfang der im Vertrag vorge­sehen Dienst­leis­tungen entspricht.

Muster-Wider­rufs­for­mular
(Wenn Sie den Vertrag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An: Outdoo­r­Ath­leten
OA Fitness GmbH
Hans-Bunte-Str. 8, 69123 Heidelberg
E-Mail: post@outdoorathleten.de
Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlos­senen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienst­leistung

Bestellt am

Name des Verbrau­chers

Anschrift des Verbrau­chers

Unter­schrift des Verbrau­chers (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum


Allge­meine Geschäfts­be­din­gungen OC Heidelberg

Allge­meine Geschäftsbedingungen
1. Anwen­dungs­be­reich
Folgende Allge­meinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten bei allen von Outdoor­Circuit Heidelberg angebo­tenen Leistungen, welche näher durch den mit dem Mitglied geschlos­senen Vertrag bestimmt werden. Die AGB werden Bestandteil dieses Vertrages.
2. Nutzungs­ver­ein­barung und Anmeldung zu den einzelnen Trainings­ein­heiten
Jedes Mitglied ist nach Zahlungs­eingang berechtigt, an den Fitness­kursen von Outdoor­Circuit Heidelberg teilzu­nehmen. Ebenso inbegriffen ist, für die Dauer der Trainings­einheit, die Nutzung aller Geräte, die während des einzelnen Trainings zur Verfügung gestellt werden. Für die Teilnahme an einer Einheit ist eine ONLINE ANMELDUNG im Termin­ka­lender auf https://www.outdoorcircuit-heidelberg.de erfor­derlich. An- und Abmeldung sind bis 12 Std. bei Morgen­kursen und 2 Std. bei Abend­kursen vor Trainings­beginn möglich. Ohne Anmeldung ist die Möglichkeit der Teilnahme grundsätzlich nicht garan­tiert.
Wie viele Trainings­ein­heiten pro Woche gebucht werden können, bestimmt sich nach dem jewei­ligen mit dem Mitglied geschlos­senen Vertrag. So werden je nach Art der Mitglied­schaft 1, 2 oder unbegrenzt viele Trainings­ein­heiten für das jeweilige Mitglied freige­schaltet. Mit der Teilnahme an einer gebuchten Trainings­einheit verfällt jeweils eine Einheit des Trainings­gut­habens. Ebenso verfällt eine Einheit aber auch dann, wenn das Mitglied zur gebuchten Einheit ohne Abmeldung nicht erscheint, oder die Abmeldung nicht recht­zeitig erfolgt (bis 12. Std. vor Morgen­kursen und 2 Std. vor Abend­kursen). Die dem Mitglied pro Woche zuste­henden Einheiten verfallen, wenn sie nicht in der Woche aufge­braucht werden.

Ein Training findet nicht statt, sollten keine Anmel­dungen eingehen, ausschließlich in diesem Fall wird die Trainings­einheit dem Mitglied wieder gutge­schrieben. Die Trainings­zeiten und –orte werden auf https://www.outdoorcircuit-heidelberg.de aktuell bekannt gegeben. Alle Zeiten und Kurse orien­tieren sich an der aktuellen Nachfrage. Es besteht seitens des Mitglieds kein Anspruch auf bestimmte Kurszeiten oder – locations.
3. Mitglied­schaft und Mitglieds­beitrag
Die Mitglied­schaft ist für den mit dem Mitglied vertraglich verein­barten Zeitraum gültig und berechtigt zur wöchentlichen Teilnahme an einer vertraglich festge­legten Anzahl von Trainings­ein­heiten. Im Falle der Buchung einer 12er Karte, besteht keine Laufzeit­ver­ein­barung, sondern das Mitglied ist zur einzelnen Buchung von 12 Trainings­ein­heiten berechtigt.
Der Mitglieds­beitrag berechnet sich nach der im Vertrag verein­barten Anzahl wöchentlicher Trainings­ein­heiten anhand der oben abgedruckten Tabelle. Bei Buchung einer 12er Karte bestimmt sich der einmalig zu zahlende Beitrag ebenso nach der oben abgedruckten Tabelle.
Der Mitglieds­beitrag ist bis spätestens einen Tag vor Beginn des jeweils zu zahlenden Zeitraums zu entrichten. Die Zahlung erfolgt ausschließlich durch Einzug des jewei­ligen Betrags durch Outdoor­Circuit Heidelberg. Dazu erteilt das Mitglied der OA Fitness GmbH bis auf Widerruf die Berech­tigung, den Beitrag per Lastschrift vom Bankkonto des Mitglieds einzu­ziehen. Entstehen Kosten durch Rücklastschriften, die das Mitglied zu vertreten hat, ist das Mitglied verpflichtet diese Kosten Outdoor­Circuit Heidelberg zu erstatten.
4. Laufzeit
Die Laufzeit der Mitglied­schaft beträgt nach dem jewei­ligen Vertrag 6 bzw. 12 Monate (26/ 52 Wochen). Die Mitglied­schaft ist sowohl vom Mitglied, als auch von Outdoor­Circuit Heidelberg mit einer Frist von 4 Wochen zum Ende der geschlos­senen Erstlaufzeit kündbar. Die Kündigung hat gegenüber Outdoor­Circuit Heidelberg, OA Fitness GmbH, Hans-Bunte-Str. 8, 69123 Heidelberg schriftlich per Brief oder per Email an info@outdoorcircuit-heidelberg.de zu erfolgen. Sollte der Vertrag nicht fristgemäße gekündigt werden, verlängert er sich jeweils um die mit dem Mitglied vertraglich verein­barte Erstlaufzeit. Die Kündigungsfrist beträgt dann erneut für beide Seiten 4 Wochen zum jewei­ligen Vertragsende.
5. Außer­or­dent­liche Kündigung
Unabhängig von der vertraglich verein­barten Laufzeit besteht für beide Seiten das Recht zur außer­or­dent­lichen Kündigung aus wichtigem Grund.
Ein solcher liegt unter anderem vor, wenn das Mitglied umzieht und der neue Wohnort mehr als 30 km vom nächstgelegenen Outdoor­Circuit Heidelberg Trainings­standort entfernt ist. In diesem Fall ist das Mitglied zur Kündigung zum Monatsende gegen Vorlage der Anmeldebestätigung der neuen Stadt berechtigt.
Weiterhin ist das Mitglied zur Kündigung zum Monatsende hin berechtigt, wenn eine Krankheit vorliegt, die die Inanspruch­nahme der Leistungen von Outdoor­Circuit Heidelberg unmöglich macht und die Krankheit auf nicht absehbare Zeit vorliegt, mindestens jedoch 3 Monate. Dies ist gegenüber Outdoor­Circuit Heidelberg durch Vorlage eine ärztlichen Attests nachzu­weisen. Davon unbeeinträchtigt bleibt die Regelung zur Still­legung des Vertrags im Krank­heitsfall.
6. Stilllegung/Urlaubszeit
Der Vertrag kann einmalig pro Jahr ohne Angabe von Gründen für einen Zeitraum von mindestens zwei bis zu vier aufein­ander folgenden Wochen still­gelegt werden. Dies muss schriftlich per Brief, oder durch Email mindestens 7 Tage vor der geplanten Still­legung mitge­teilt werden. Die Laufzeit des Vertrages erhöht sich dann um die Anzahl der still­ge­legten Wochen, ohne dass diese zusätzliche Beitrags­kosten verur­sachen. Die in der still­ge­legten Zeit nicht genutzten Einheiten behalten ihre Gültigkeit.
Bei Verhin­derung des Mitglieds in Folge von Krankheit, Schwan­ger­schaft oder Wehrdienst kann der Vertrag gegen Vorlage einer entspre­chenden ärztlichen bzw. behördlichen Beschei­nigung für die Dauer der Verhin­derung still­gelegt werden, auch in diesem Fall verlängert sich die Vertrags­laufzeit entspre­chend und die nicht genutzten Trainings­ein­heiten behalten ihre Gültigkeit.
7. Übertragung der Mitglied­schaft
Eine Übertragung der Mitglied­schaft im Outdoor­Circuit Heidelberg erfolgt ausschließlich nach Rücksprache und anschlie­ßender Zustimmung von Outdoor­Circuit Heidelberg. Möglich ist die Übertragung jedoch nur an Personen, die noch nicht Mitglied bei Outdoor­Circuit Heidelberg waren. Für die Bearbeitung der Übertragung berechnet Outdoor­Circuit Heidelberg einen einma­ligen Verwal­tungs­aufwand in Höhe von 50,00€.
8. Gesundheit des Mitglieds
Outdoor­Circuit Heidelberg empfiehlt allen Mitgliedern ihre Sport­taug­lichkeit durch einen Arzt ihrer Wahl überprüfen und bestätigen zu lassen. Für Personen mit Erkran­kungen des Herzkreis­lauf­systems oder mit Schäden oder Verlet­zungen an der Wirbelsäule oder anderen orthopädischen Erkrankungen/Verletzungen wird das Trainings­konzept ausdrücklich nicht empfohlen. Das Mitglied bestätigt mit Abschluss des Vertrages, dass die Teilnahme an den jewei­ligen Trainings­ein­heiten allein auf eigene Verant­wortung hin erfolgt.
9. Haftung
Outdoor­Circuit Heidelberg haftet nicht für leicht fahrlässig verur­sachte Schäden, die dem Mitglied während des Trainings oder durch die Nutzung der zur Verfügung gestellten Trainingsgeräte, sowie durch die Inanspruch­nahme der Dienst­leis­tungen entstehen. Davon ausge­nommen ist eine Haftung für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf eine fahrlässige Pflicht­ver­letzung von Outdoor­Circuit Heidelberg, deren gesetz­lichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen geschehen. Für von Mitgliedern mitge­brachte Gegenstände (Bekleidung, Wertgegenstände, Trans­port­mittel etc.) übernimmt Outdoor­Circuit Heidelberg keine Haftung.
10. Daten­schutz
Outdoor­Circuit Heidelberg speichert perso­nen­be­zogene Daten des Mitglieds. Diese werden dazu verwendet, die Dienst­leis­tungen für unsere Kunden zu optimieren, dazu erklärt sich das Mitglied damit einver­standen, dass Outdoor­Circuit Heidelberg die erhobenen Daten nutzt, um mit dem Mitglied Kontakt aufzu­nehmen. Als Mitglied sind sie damit einver­standen sämtliche Änderungen (Adressänderung, Bankdaten etc.) gegenüber Outdoor­Circuit Heidelberg unverzüglich anzuzeigen. Outdoor­Circuit Heidelberg ist nicht berechtigt Daten an Dritte weiter­zu­geben und wird dies auch nie tun.
11. Bildnut­zungs­rechte
Im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Outdoor­Circuit Heidelberg gemachte Fotos und Videos werden auf den Seiten https://www.outdoorcircuit-heidelberg.de und auf Social Media Platt­formen wie Youtube und Facebook einge­setzt. Das Mitglied erklärt sich grundsätzlich bis auf Widerruf damit einver­standen, dass Bilder mit seiner Abbildung veröffentlicht werden können. Outdoor­Circuit Heidelberg wird ein zeitlich und inhaltlich unbeschränktes, kosten­freies Nutzungs­recht an den Bildern und Videos im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit eingeräumt.
12. Kontakt, Aktualität, Newsletter
Outdoor­Circuit Heidelberg nutzt die Inter­net­seite https://www.outdoorcircuit-heidelberg.de, sowie den Newsletter zum Infor­ma­ti­ons­aus­tausch mit dem Mitglied über die in diesem Vertrag angegebene Email­adresse und Telefon­nummer, um aktuelle Änderungen, neue Kurszeiten, sowie grundsätzliche Änderungen und Neuerungen zu kommu­ni­zieren.

13. Wider­rufs­be­lehrung Wider­rufs­recht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu wider­rufen.
Die Wider­rufs­frist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertrags­schlusses.
Um Ihr Wider­rufs­recht auszuüben müssen Sie uns (Outdoor­Circuit Heidelberg, OA Fitness GmbH, Hans-Bunte-Str. 8, 69123 Heidelberg; info@outdoorcircuit-heidelberg.de; 01735964151) mittels einer eindeu­tigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu wider­rufen, infor­mieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Wider­rufs­for­mular verwenden, das jedoch nicht vorge­schrieben ist.
Zur Wahrung der Wider­rufs­frist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Wider­rufs­rechts vor Ablauf der Wider­rufs­frist absenden.
Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag wider­rufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Liefer­kosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standard­lie­ferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns einge­gangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungs­mittel, das Sie bei der ursprünglichen Trans­aktion einge­setzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Haben Sie verlangt, dass die Dienst­leistung während der Wider­rufs­frist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemes­senen Beitrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Wider­rufs­rechts hinsichtlich dieses Vertrages unter­richten, bereits erbrachten Dienst­leis­tungen im Vergleich zum Gesamt­umfang der im Vertrag vorge­sehen Dienst­leis­tungen entspricht.
Ort, Datum:___________________________Vertragspartner/Mitglied:_______________________________
Muster-Wider­rufs­for­mular
(Wenn Sie den Vertrag wider­rufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An: Outdoor­Circuit Heidelberg, OA Fitness GmbH, Hans-Bunte-Str. 8, 69123 Heidelberg; E-Mail: info@outdoorcircuit-heidelberg.de Hiermit widerrufe ich den von mir abgeschlos­senen Vertrag über die Erbringung der folgenden Dienst­leistung
Bestellt am
Name des Verbrau­chers
Anschrift des Verbrau­chers
Unter­schrift des Verbrau­chers (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

Kontakt

Social Media